Jede Software als Sofort-Download (Kostenloser Versand, Link vollautomatisiert innerhalb von wenigen Sekunden).

Postversand auf DVDs Versand -mindestens 1,55 EUR- (Lieferzeit 2-4 Werktage). Kann in der Kaufabwicklung unter Versandart ausgewählt werden.

ODIS Service 5.0.4 (Diagnose + geführte Fehlersuche) & ODIS Engineering 9.0.4 (offline flashen + Komponenten-Aktivierung), incl. Postsetup & Projekte, für das VAS 5054a
für die Marken: VW (PKW), VW (Nutzfahrzeuge), AUDI, Seat, Skoda, Bugatti, Bentley und Lamborghini. VM-Ware fertig installiert

44,99 € 49,99 €

zzgl. 0,00 € (0.0% MwSt.) & zzgl. Versand

ODIS Service 5.0.4 

              & 

ODIS Engineering 9.0.4 

.

incl. Postsetup & ODX Projekte 

Erscheinungsdatum: 11/12. 2018, 

Lizenz bis 2030

.

Sie sparen 18,99 € gegenüber den Einzelkauf.

.

Läuft stabil und sicher.

mit neuesten Postsetup installiert,

ODIS Service 5.0.4: Postsetup 72.0.20 

für die Diagnose und geführter Fehlersuche

.

ODIS Energineering 9.0.4: Postsetup und Projekte 132.0.10 

zum offline flashen und Komponenten-Aktivierung der Steuergeräte

Beide Programme unter einen VM-WARE Image vollständig vorinstalliert und eingerichtet.

Postsetup beider Programmteile in den Sprachen: 

DE, ENG (GB), TR, SE, NL

Deutsch ist voreingestellt. 

.

Nutzen Sie Ihr VAS 5054a weiter.

Arbeitet mit dem VAS 5054a

.

Systemvoraussetzungen:

Windows 7,8, 10 (32 und 64bit)

Die Virtualisierung muss im Bios eingeschaltet sein. (ist im allgemeinen ab Werk eingeschaltet)

mindestens 100GB Festplattenspeicher

mindesten Dual-Core Rechner mit 2 GB Arbeitsspeicher

.

Beschreibungen im einzelnen:

ODIS Service - Offboard Diagnostic Information System-Service für die Fahrzeuge der VAG Gruppe (Audi, VW PKW, VW-Nutzfahrzeuge, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti und Lamborghini)

Arbeitet mit den VAS 5051B, VAS 5052A, VAS 5054A, VAS 5055, VAS 6150, VAS 6150A, VAS 6150B, VAS 6154, VAS 6160, CarDiag-Plus, iFlash, PassThru SAE J2534.

.

Das ODIS-System integriert das Hauptanwendungssystem des VW-Konzerns und verbessert die Effizienz der Diagnose erheblich.

ODIS System bieten flexible Fehlerdiagnose, übersichtliche Datenprüfungsanzeige, bequemer Diagnoseeingang.

.

ODIS Service v. 5.0.4 Vorteile:

* Höhere Qualität und geringere Reparaturkosten durch hocheffiziente Diagnoseverfahren

* Die von der zentralen Verwaltung geleitete GFF-Datenbank gibt Fehlerinformationen und Lösungen direkt aus.

* Eine vollständige Palette von Integration von der Entwicklung zu After-Sales-Service macht die Verfahrensbasis zuverlässiger.

* Durch die Integration des Diagnosesystems (zB: Elsa pro) werden die Kernprozesse des Service weiter verbessert.

* Optimiert systematisch die Diagnoseprozedur des Technikers und spart ihre Zeitkosten.

Die Optimierung des Diagnoseverfahrens macht die Kosten des Händlers zumutbar.

.

Funktionen in Version 5.0.4:

Einschränkungen Verwendung der Diagnoseinterfaces VAS 6154 und VAS 6154A (ab Verfügbarkeit) Beide Diagnoseinterfaces können unter Windows 7 und unter Windows 10 eingesetzt werden. Es wird die Verwendung der USB-Verbindungsart empfohlen. Verwendung der Diagnoseinterfaces VAS 5054, VAS 5054A und VAS 5055 Diese Diagnoseinterfaces können unter Windows 7 eingesetzt werden. Bitte beachten Sie, dass der Support für Windows 7 am 31.12.2019 endet.

.

Umgesetzte Benutzeranforderungen in der Version 5.0

Die ab der Version 5.0 umgesetzten Benutzeranforderungen werden in diesem Abschnitt unter Angabe der jeweiligen CCB-DS-ID und des originalen Anforderungstitels aufgelistet.

.

CCB_DS_233 Die Kundendiensttester sollen in die Lage versetzt werden, mehrere Flashjobs parallel starten zu können um mehrere Steuergeräte in einem Fahrzeug zeitgleich zu flashen.

CCB_DS_1246 Wenn beim manuellen Ereignisspeicher lesen das Steuergerät nicht erreicht werden kann, muss eine Meldung erscheinen.

CCB_DS_1268 Es soll möglich sein, aus einer gespeicherten Diagnosesitzung ein Diagnoseprotokoll zu versenden.

CCB_DS_1662 Fehler bei der DTC-Ermittlung im Diagnose-Einstieg müssen in der Steuergeräteliste und im Vernetzungsplan kenntlich gemacht werden.

CCB_DS_1789 ODIS Engineering und ODIS Service müssen bei UDS auf CAN, auf CAN-FD und auf DoIP parallel mit jeweils 30 Steuergeräten kommunizieren können.

CCB_DS_1895 Der ODIS Service Updater muss vor dem Hinweis auf eine neu zu installierende Version das Vorhandensein aller Dateien prüfen.

CCB_DS_1899 ODIS muss das dynamische Nachladen von Flashdaten gemäß Flashen 2.0 Prozess unterstützen.

CCB_DS_2025 Es soll in ODIS eine Anweisung zum Aktualisieren der PR-Nummern geben

CCB_DS_2084 Das Buttonlabel „Aktuelle Ansicht Drucken“ sowie die dazugehörige Beschreibung im OS- Handbuch sollen angepasst werden.

CCB_DS_2089 Wenn der Benutzer in der Expandbar von ODIS Service die Funktion Diagnoseprotokoll senden verwendet, dann soll ihm vor dem Versenden des Diagnoseprotokolls eine Meldung angezeigt werden.

CCB_DS_2120 Es muss in der Funktionsauswahl eine neue Kategorie „Ereignisspeicherinformationen“ mit folgenden neuen Funktionen geben: DTC_sporadisch, Diagnoseadresse_DTC_sporadisch, Anzahl_DTC_sporadisch, DTC_statisch, Diagnoseadresse_DTC_statisch,Anzahl_DTC_statisch

CCB_DS_2134 Es soll eine neue Schnittstelle zwischen ODIS und dem Diagnoseinterface zum Auslesen von Logfiles geschaffen werden.

CCB_DS_2150 Wenn die PDU-API über DoIP mit Steuergeräten mit POSIX-basierten Betriebssystemen kommuniziert und einen Verbindungsabbau durch das DoIP-Steuergerät erkennt, muss die D-DU- API die Ethernet-Verbindung automatisch wiederaufbauen.

CCB_DS_2171 Umsetzung SFD für P: Keine automatische Verriegelung beim Diagnoseausstieg.

CCB_DS_2178 Es muss in ODIS Service ein differenziertes Update-Verhalten umgesetzt werden.

CCB_DS_2183 Damit eine ODIS-Lizenz nach einem Windows-Update ihre Gültigkeit behält muss der ODIS Lizenzmechanismus robuster werden.

CCB_DS_2186 ODIS Service darf über den Log-Helper keine Log-Files mit der Marken- und Importeurskennung "0" in die Cloud verschicken.

CCB_DS_1022 Es muss möglich sein, Informationen aus der GFS (z.B. Ergebnisse aus Steuergerätekommunikation) an ein Zusatzdokument (z.B. Bild/Text-Dokument) zu übergeben

Unterstützte Fahrzeugprojekte ab der Version 5.0

Es werden alle AUDI-Modelle unterstützt. Freigegebene Volkswagen-Modelle

Es werden alle Volkswagen-Modelle unterstützt. Freigegebene Volkswagen Nutzfahrzeuge-Modelle

Es werden alle Volkswagen Nutzfahrzeuge-Modelle unterstützt. Freigegebene Seat-Modelle

Es werden alle Seat-Modelle unterstützt. Freigegebene Skoda-Modelle

Es werden alle Skoda-Modelle unterstützt. Freigegebene Bentley-Modelle

Es werden alle Bentley-Modelle unterstützt. Freigegebene Lamborghini-Modelle

Es werden nur folgende Lamborghini-Modelle unterstützt: Gallardo vom MY09-MY14 (nur für Wegfahrsperre und Radio PIN Code), Aventador, Huracán und Urus. Freigegebene Bugatti-Modelle

Es werden der Bugatti Veyron und der Bugatti Chiron unterstützt. Freigegebene MAN-Modelle

Es wird der MAN-TGE unterstützt.

.

* Diagnoseprotokolle werden automatisch gespeichert.

* Sie können ein dynamisches Markenlayout auswählen. Dies ändert sich dann abhängig von der Marke des Fahrzeugs.

* Die Sonderfunktionen werden thematisch sortiert dargestellt.

* Sie haben die Möglichkeit, ein Selbstdiagnoseprotokoll zu generieren.

* Sie können die Verbindungen zu Backend-Systemen überprüfen.

* Die Durchsetzung eines Updates wurde optimiert.

* Der Daten-Download erfolgt im Hintergrund.

* Ein intermittierender Download wird automatisch fortgesetzt.

* Sie haben die Möglichkeit, das System automatisch nach einem Update herunterzufahren.

* Wenn keine Online-Verbindung besteht, wird der Login-Dialog im Diagnoseeintrag übersprungen.

* Die Ansicht Testinstrumente wird mit weißem Hintergrund gedruckt.

* Sie haben die Möglichkeit, einen Standard-Mail-Client zu verwenden, um eine Support-Nachricht zu senden.

* Bestimmte Ausstattungsmerkmale können, falls vorhanden, manuell eingestellt werden, nationale Variante.

* Es gibt eine Modus-Selbstdiagnose.

* Die Selbstdiagnose kann auch bei Auftragsarbeiten verwendet werden.

* OBD-Funktionen können in der Selbstdiagnose durchgeführt werden.

* Verschiedene kleine Optimierungen an der grafischen Benutzeroberfläche.

.

ODIS Engineering 9.0.4 Vorteile:

Im Gegensatz zu ODIS Service, ermöglicht ODIS Engineering 9.0.4 Ihnen die Firmware der Steuergeräte "offline" zu aktualisieren, Steuergeräte zu flashen und die Komponenten Aktivierung bei zb. Austausch eines

Steuergerätes durchzuführen.

Arbeitet mit den VAS 5051B, VAS 5052A, VAS 5054A, VAS 5055, VAS 6150, VAS 6150A, VAS 6150B, VAS 6154, VAS 6160, CarDiag-Plus, iFlash, PassThru SAE J2534.

.

ODIS Engineering - Offboard Diagnostic Information System-Engineering für die Fahrzeuge der VAG Gruppe (Audi, VW PKW, VW-Nutzfahrzeuge, Seat, Skoda, MAN, Lamborghini, Bentley und Bugatti).

.

Projekte für VW (PKW), VW (NFZ), Audi, Seat, Skoda und MAN bereits installiert

Projekte für Bentley, Bugatti und Lamborghini werden mitgeliefert und können bei  Bedarf leicht selber nachinstalliert werden.

.

Funktionen in Version 9.0.4:

Die in Release 9.0.4 neu hinzugekommenen oder überarbeiteten Funktionen werden in diesem Abschnitt kurz beschrieben und die zusätzlich implementierten CCB_DS-IDs genannt.

CCB_1325

Der Diagnosetester muss PKI Anmeldungen zu den unterschiedlichen Systemen unterstützen.

CCB_1623

Die Einbindung und Verwendung von VCI in den Diagnosetester muss überarbeitet werden

CCB_1981

ODIS muss den Schutz der Fahrzeugdiagnose SFD umsetzen. (nicht final)

CCB_2021

ODIS muss mit dem Diagnose-Firewall-Mechanismus in Gateways angemessen umgehen.

CCB_2081

Die ODIS Applikationen muss DK1/2-Sollverbaulisten schreiben können.

Jira_575

Control-Namen-Erweiterung Testautomatisierung: Admin-Lizenzinformationen

Jira_629

Erweiterung der Preset Leeren Funktionalität (Stellglieddiagnose, Grundeinstellung)

Jira_742

Erweiterung der Uninstall Funktionalität

Jira_804

Fehlerkorrektur beim Zurücksetzen einer Filter-Maskeneinstellung für die Diagnosefunktion „Ereignisspeicher“ im Admin-Bereich

Jira_805

Integration von Case-Insensitiven Dateibezeichnungen beim Datensatz schreiben

Jira_848

Einbau der Button „+“ und „-“ in den Funktionen Messwerte und OBD Mode

Jira_857

Anpassung der Tracing Speicherorte (z.B. Entfernung PV-Traces)

Jira_873

Integration eines Warnhinweises beim Protokollieren in der Funktion „Gesamtsystem auslesen“

Jira_875

Anpassung von Übersetzungen

Jira_877

Control Name-Erweiterung Testautomatisierung: Admin-Tabs und Admin-Gruppen

Jira_884

Einbindung Vector VCIs

Jira_887

Anpassung Messwerte um Tooltips und Enablement

Jira_895

Anpassung der Anzeige des Sendestatus beim Protokollversand (leichteres Erkennen von nicht erfolgreich versendeten Protokollen)

Jira_897

Anpassung der Messwerteprotokollierung für Ergebniswerte mit identischem ODX-Pfad

Jira_900

Ausgabe der RDID für den Stellgliedspezifischem Messwert

Jira_907

Erweiterung Fehler-Handling und Ausgabe eines inhaltlich passenden Fehlerdialoges beim Laden einer Datei in der Funktion „046.01 Codierung / Anpassung“

Jira_911

Integration der Umgebungsbedingungen im DTC-Snapshot Export-Protokoll

Jira_912

Anpassung der 5-Baud-Adressermittlung bei OBD-Löschen (funktionaler Aufruf)

Jira_915

Korrektur der Byte-Konvertierung beim Lesen der Speicherzellen

Jira_934

Entfernung DoIP-Tracing aus der Administration

Jira_944

SFD: Verwendung der Control-Option 0x02 bei der Ermittlung der SFD-Abfragestruktur

Jira_953

SFD: Entfernung der Auswahl „Schwache Authentifizierung“

Jira_955

Entfernung des ReleaseNotes-Dialoges beim Start von ODIS Engineering

Jira_967

Dummy-VIN bei der SFD-Freischaltung, wenn keine reale VIN ermittelt wurde

Fehlerauflösung in Version 8.1.3

Die in Release 8.1.3 behobenen Fehler werden in diesem Abschnitt kurz beschrieben.

CR QC18371

/VAS 6154 – USB – CAN/ ODIS-E friert ein beim Lesen des KD-OBD Mode 09

CR QC19085

Tab-Bezeichnung für die Fahrzeugfunktion “047-Gesamtsystem auslesen” wird zum Teil übersetzt

CR QC19228

Identifikation: ENTER-Taste bei Fokussierung des Toggle-Buttons “Standard-/Erweiterte Identifikation anzeigen” ohne Funktion

CR QC19233

Zwei nicht durchgängig verwendete englische Übersetzungen in den Funktionen zum Ereignisspeicher

CR QC19285

Tippfehler in den Oberflächentexten: “Sondnerzeichen” statt “Sonderzeichen”

CR QC19454

Update von R7.2.2 auf R8.0.3: Beim Update nicht aktualisierte Dateien

CR QC19460

Übersetzung: Fehlender übersetzter Hinweis im Bereich Admin –> Allgemein –> Multilink

CR QC19461

Übersetzung: Protokollierung Entwicklerereignisspeicher in nicht-deutscher Spracheinstellungim Ergebnisprotokoll

CR QC19503

Stellglied-Messwert Filterung bleibt nicht konstant nach Falscheingabe – SG wieder alle eingeklappt

CR QC19546

Bei Anpassung werden noch nicht geschrieben Eingabeparameter nicht angezeigt.

CR QC19562

SFD-Zugriffsberechtigung: Anzeige der Rückgabewerte zum Freischaltstatus ist abgeschnitten

CR QC19574

Inkonsistenzen im Build zum R8.1.0 (B81_0_0_6) von der Nosbox

CR QC19579

Update von R8.1 auf R8.2.0 schlägt fehl

CR QC19580

Flashfiles und BZD-Protokolle können nach Umstellung auf PKI-Anmeldung nicht von System42 geladen werden

CR QC19585

Web-Schnittstelle: Setzen der Marke für Übertragung von BZD-Protokollen an Carport nicht möglich

CR QC19610

Falschsetzung der Checkbox zum Wechseln zwischen Diagnose und Adminbereich nach Wechsel der Sprache

CR QC19611

Anpassung: Unvollständige Änderungskennung für Presets

CR QC19658

VCI Verbindung VAS5054 nach Verbindungsabbruch konnte nicht wieder automatisch hergestellt werden

CR QC19695

Downloadetest Update wird bei USB-Anbindung eines VAS6154 nicht ausgeführt

Irrtümer vorbehalten

Hersteller VAG Gruppe
Kategorie / Typ Diagnose / Werkstatt Programm
Artikelnummer 000001111
Warenbestand Verfügbar

Passende Artikel